Homöopathie


Unser Team berät Sie gern, um das passende, homöopathische Mittel für Ihre Beschwerden zu finden.

Samuel Hahnemanns Ähnlichkeitsregel

„Similia similibus curentur“ – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Das war der Leitsatz Hahnemanns. Ein homöopathisches Arzneimittel verursacht beim Gesunden genau die Beschwerden, die es bei einem Kranken heilen soll. So wird der Kaffee zum Beispiel gegen Schlafstörungen und Unruhe eingesetzt.

Die Potenzierung

Um ein homöopathisches Arzneimittel herzustellen, wird die Grundsubstanz einer sogenannten Potenzierung unterzogen. Das bedeutet, dass 1 Teil Arzneisubstanz bei einer D-Potenz mit 9 Teilen Alkohol/Wasser und Milchzucker "verdünnt" wird. Aus dieser Mischung wird wieder 1 Teil entnommen und weiter mit 9 Teilen Alkohol/Wasser oder Milchzucker vermischt. Dieses geschieht so häufig, bis die gewünschte Potenzierung erreicht ist. Je häufiger potenziert wird, desto stärker wirksam ist die Arznei. Bei einer C-Potenz wird im Verhältnis 1:100 verdünnt. Durch die Verdünnung des Wirkstoffs wird nicht nur die Wirkung vertieft, sondern es werden auch gleichzeitig toxische Nebenwirkungen reduziert.

Das richtige Mittel

Durch Befragen des Patienten wird erreicht, möglichst viele Informationen zu sammeln. Diese sind wichtig, um das passende Mittel für die Beschwerden zu finden. So ist es bei Schlafstörungen wichtig, ob es sich um Ein- oder Durchschlafstörungen handelt, ob man motorisch unruhig ist oder nur gedanklich. Ob man müde ins Bett geht und trotzdem wach ist...

 

News

Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma
Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma

Einzeln oder kombiniert

Beim Thema Kortison sind viele Asthmapatient*innen zögerlich. Neue Empfehlungen stellen aber klar: Bei erwachsenen Asthma-Erkrankten sollten sie als antientzündliche Komponente von Anfang an dabei sein.   mehr

Wie Fruktose krank macht
Wie Fruktose krank macht

Fettleber, Hochdruck, Übergewicht

Fruktose ist beliebt: Sie ist süß und schmeckt lecker. Als natürlicher Bestandteil von Obst und Gemüse hat sie auch noch den Ruf, besonders gesund zu sein. Doch weit gefehlt: Zuviel davon kann krank machen.   mehr

Augenarzneien: Was ist zu beachten?
Augenarzneien: Was ist zu beachten?

Tropfen, Salben, Gele

Das Eingeben von Augentropfen, -salben und -gelen hat viele Tücken. Doch nur bei richtiger Anwendung wirkt das Arzneimittel richtig. Worauf Sie unbedingt achten sollten.   mehr

Welche Sonnencreme ist die richtige?
Welche Sonnencreme ist die richtige?

Auf diese Angaben kommt es an

Wer die Sonne unbeschwert genießen möchte, sollte dabei an den passenden Sonnenschutz denken. Die vielen Angaben auf der Flasche helfen dabei, das richtige Produkt für den individuellen Hauttyp zu finden. Aber auf was kommt es denn nun an?   mehr

Wie Medikamente den Geschmack verändern
Wie Medikamente den Geschmack verändern

Von bitter bis metallisch

Ein funktionierender Geschmacksinn ist für viele Menschen ein entscheidendes Stück Lebensqualität. Schließlich ist Essen und Trinken nicht nur überlebensnotwendig, sondern auch eine Genussfrage. Was aber tun, wenn Medikamente das Geschmacksempfinden stören?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im Juli

ADHS wirksam behandeln

ADHS wirksam behandeln

Von Elterntraining bis Medikament

Unaufmerksamkeit, Zappligkeit und Impulsivität machen Kindern und Erwachsenen mit einer Aufmerksamke ... Zum Ratgeber
Marien-Apotheke
Inhaberin Susanne Tremel
Telefon 05127/45 55
E-Mail info@apotheke-harsum.de